MPU Kosten: Mit welchen MPU Kosten müssen Sie rechnen?

Kosten der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung

mpu-kostenDie Kosten für eine angeordnete MPU können unterschiedlich anfallen. Das liegt vor allem daran, dass die Gebührenverordnung für diese Maßnahmen im Straßenverkehr verankert sind. So kann eine MPU wegen Drogen am Steuer mehr kosten als die wegen eines Verkehrsdeliktes. Nun wenn der Führerschein erstmal weg bleibt, müssen Sie sich mit der Sperrzeit und hohen Kosten abfinden. Denn als Verkehrssünder muss man mit unterschiedlich hohen Gebühren rechnen. Diese belaufen sich je nach Fall zwischen 350 und 750 Euro dazu kommen auch die Kosten für die Neubearbeitung der Fahrerlaubnis und die Kosten auch für Vorbereitungsmaßnahmen: wie Kurse, Infoabende, Gruppen- oder Einzelntherapie sowie Kosten für Haar- bzw. Urinanalysen. Das kann hart werden und eine schöne Strafe. Insgesamt kann man mit Kosten in Höhe von 2500 Euro rechnen. Da man auch die MPU beliebig oft wiederholen kann, ist für einige Betroffene ein gerade schwacher Trost.

Je nach Vergehen unterschiedliche Kosten

Was kostet die MPU Geld hängt im größten Teil vom Verkehrssünder selber, denn diese hängen von seinem Vergehen ab. Die Kosten für eine medizinisch-psychologische Untersuchung sind in der Anlage zu § 1 der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr festgelegt. Je nach Vergehen können sich schnell die Kosten summieren. Ein Beispiel dafür: wer für eine MPU wegen Fahrten unter Drogen- und Alkoholeinfluss bestraft wurde, muss mit Kosten in Höhe von 755,65 Euro rechnen. Dazu kommen meist weitere Kosten für Gutachten und Screening.

Folgende Kosten gibt der TÜV Reinland an:

    • 383,18 EUR für die MPU aufgrund von Fahren unter Alkoholeinfluss
    • 332,01 EUR bei zu vielen Punkten in der Verkehrssünderkartei
    • 546,21 EUR bei Alkoholauffälligkeit und zu hohem Punktekonto
    • 335,50 EUR wegen Fahren unter Drogeneinfluss
    • 698,53 EUR wegen Fahren und Drogeneinfluss und Punktevergehen
    • 724,12 EUR wegen Fahren unter Drogen- und Alkoholeinfluss
    • 240,12 EUR aufgrund einer Straftat.
    • 314,36 EUR wegen neurologisch-psychiatrischer Mängel

Zusätzlich können Kosten für Urintests und Haaranalysen anfallen

Mit diesen Gebühren muss der Verkehrssünder bei jeder medizinisch-psychologischen Untersuchung rechnen.Klappt es nict beim ersten Mal, muss man die gleichen Kosten tragen. Eine Ermäßigung gibt es hier nicht.

MPU Positiv – Mit Vorbereitung die Chance erhöhen

Wenn man unvorbereitet zur MPU geht, muss mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem negativen Ergebnis rechnen. Eine Vorbereitung kist sehr empfehlenswert, obwohl diese zusätzlich kostet, besonders wenn man zum uweiten Mal zur einer medizinisch-psychologischen Untersuchung hingehen muss, wird sich aber letztendlich lohnen. Laut vieler Experten sollte man eine professionelle Vorbereitung in Anspruch nehmen. Je nach Art und Vorbereitung muss der Betroffene mit unterschiedlichen Kosten rechnen, denn jeder Anbieter stellt seine Ansprüche. In der Regel gibt es mehrtägige Seminare, Beratungen oder auch Intensivtrainings bei Verkehrspsychologen.

Die Kosten für Gruppenkurse richten sich nach Gruppenanzahl – je kliener desto teurer. Die Gebühren liegen zwischen 600 und 800 Euro. Für eine Einzelberatung kann man zwischen 1200 und 1700 Euro bezahlen. Die Stunde bei einem Verkehrspsychologen liegt zwischen 90 und 160 Euro. Zusätzlich nachdem man die MPU absolviert hat, folgt eine Nachschulung, die auch wieder mal Geld kostet.

Nicht jeder der Verkehssünder kann sich die Vorbereitung leisten. Viele Beratungsstellen bietet aus deisem Grunnd ein Erstgespräch ist in der Regel kostenlos. An dieser Stelle kann schon im Vorfeld die Anordnung einer MPU analysiert werden. Viele Begutachtungsstellen für Fahreignung bieten kostenlose Informationsabende an. Erst dann wird entschieden ob eine kostenpflichtige Beratung in Frage kommt. Es gibt viele MPU-Stellen, die sogar eine Garantie zum Bestehen mitgeben, doch diese sind meist unseriös – Finger weg!

In den vielen Internetforen kann man sich über den Verlauf einer MPU informieren lassen. Allerdings bieten disese in einigen Fällen nicht relevante und wertvolle Informationen an. Ein Tipp: Ein Preisvergleich lohnt sich immer, man sollte sich gut beraten lassen.

Weitere Informationen: